Trauerfall

Viele Fragen kommen auf, wenn ein Partner, ein Familienangehöriger, Verwandter oder Freund verstirbt.  Wichtige Entscheidungen müssen in kurzer Zeit getroffen werden - und das in einer Phase, in der jeder Betroffene eigentlich mit sich und seiner Trauer, seinem Verlust genug zu tun hat.

Was ist zu tun, wenn ein Trauerfall eintritt?

Stirbt ein Mensch zu Hause, in der Wohnung, dann ist zunächst der Hausarzt zu informieren. Ist dieser nicht erreichbar (zum Beispiel am Wochenende oder in der Nacht) dann rufen Sie den ärztlichen Notdienst oder den Rettungsdienst der Feuerwehr an (112).

Halten Sie möglichst den Personalausweis des Verstorbenen bereit. Der Arzt stellt nach einer Untersuchung die Todesbescheinigung aus.

Danach nehmen Sie Kontakt mit uns auf: 0800 / 136 136 1.

Wir kommen zu einem persönlichen Gespräch zu Ihnen nach Hause und beraten Sie umfangreich zu allen Fragen, die mit der Beerdigung zusammen hängen.

Wenn ein Angehöriger im Krankenhaus oder Pflegeheim verstirbt, unterrichtet das Personal dem zuständigen Arzt und leitet die notwendige Abschlussuntersuchung ein.